Shivadarshana

Die Rosacea Creme hilft gegen Rötungen im Gesicht

21 Okt

Viele Menschen leiden unter einer ständigen Rötung im Gesicht. Dies kann aufgrund einer überproportionalen Empfindlichkeit bei Kälte und Hitze sowie Anstrengung auftreten, aber auch aufgrund einer Rosacea Erkrankung. Hierbei leiden die Betroffenen darunter, dass sie eigentlich bei minimalster Anstrengung, klimatisch bedingten Veränderungen und auch einfach so zu einem rötlichen Gesicht neigen. Doch keine Sorge, ansteckend ist es nicht, gefährlich ebenso wenig, aber für die wenigsten Betroffenen ist es schön, wenn sich ständig aufgrund von Kleinigkeiten das Gesicht rötlich verändert. Die Rosacea Creme ist dort eine absolute Hilfe und darf auf keinen Fall außer Acht gelassen werden.

Die Rosacea Creme soll Rötungen unterbinden

Eine Hilfe gibt es im Augenblick vom Dermatologen nur, indem Sie auf eine Rosacea Creme zurückgreifen. Diese ist in der Lage, die Beschwerden zu lindern und die Rötungen ein wenig zu unterbinden. Wobei auch die Feuchtigkeitsspende der Haut für eine schöne glatte und junge Haut enorm an Bedeutung innerhalb dieser Zusammensetzung gewinnt. Die Rosacea Creme ist somit eine kleine Hilfe vor der extremen Rötung, die auch gerade im Winter etwas störend ist und natürlich auch die Haut anfälliger machen kann, dass sie austrocknet. Denn der Körper benötigt hier schon viel Kraft und Aufwand, damit sich Ihre Haut im Gesicht ständig rötet, sodass eine Creme als Hilfe gegen trockene Haut, für mehr Feuchtigkeit sowie weniger starke Rötungen sicherlich gut tun würde.

Viele Hersteller haben eine Rosacea Creme im Angebot

Mittlerweile gibt es so einige Cremes auf den Markt, die gegen die Rosacea ankämpfen möchten: https://www.dr-jetskeultee.de/produkt-beraten/rosacea-2. Dabei dürfen Sie auf die Bestandteile sowie Zusammensetzung achten, weil viele Hersteller wie selbstverständlich auch die umweltfreundlichen Aspekte berücksichtigen. Denn gerade schädliche chemische Bestandteile sind bei der harmlosen, aber oft sichtbaren Erkrankung keineswegs zu empfehlen. Das haben Sie womöglich auch schon anhand anderer Cremes und deren Bestandteile feststellen müssen, oder? Deswegen empfiehlt es sich, dass Sie auf die gesunden Bestandteile der Natur zurückgreifen.

Sie werden immer schnell rot im Gesicht? Egal, ob Sie lachen, weinen, spazieren, Sport treiben oder vielleicht sogar gar nichts tun? So ergeht es vielen Menschen und der erste Schritt wäre, dass Sie einen Dermatologen aufsuchen, um möglicherweise die Hauterkrankung Rosecea ausschließen oder bekräftigen zu können. Denn dann können Sie entsprechend mit den richtigen Cremes dagegen weitestgehend ankämpfen. An Auswahl im Web mangelt es nicht, örtlich dürfte es je nach Region schwieriger werden. Die Preise variieren anhand der Inhaltsstoffe, aber empfehlenswert sind eindeutig die natürlichen Rosecea Cremes. Sehen Sie sich also gerne um, wenn Sie an der harmlosen, aber für Sie womöglich unschönen Rosacealeiden.

Bachblüten: Eine sanfte Heilungsmethode 

29 Aug

Die Bachblüten Therapie wurde als alternative, sanfte Heilungsmethode von Edward Bach entwickelt. Bachblüten setzen Sie ein, um Ihre Selbstheilungskräfte zu stimulieren. Sie können einzelne Blüten beispielsweise gezielt zur Harmonisierung negativer Seelenzustände einsetzen.

Wirkung von Bachblüten

Für den Erfinder dieser alternativen Heilmethode ist Gesundheit davon abhängig, dass Sie in Harmonie mit Ihrer Seele sind. In diesem Therapie-Konzept ist Ihre Seele empfindlicher und sensibler. Sie zeigt Ihnen den Beginn und den weiteren Verlauf einer Erkrankung eindeutiger als Ihr Körper. Die Wirkung der Blüten soll erreichen, dass Sie durch Unterstützung Ihrer Seele negative Gemütszustände überwinden. Laut Dr. Bach sind Ihre Stimmung und Ihre Lebenseinstellung entscheidend, ob Sie krank oder gesund sind. Sie können beispielsweise an typischen Alltagsproblemen verzweifeln oder trotz eines körperlichen Handycaps ein glücklicher Mensch sein. Diese Heilmethode geht davon aus, dass insgesamt 38 Gemütszustände Ihre Gesundheit aus dem Gleichgewicht bringen können. Jeder dieser Ursachen ist eine Bachblüte zugeordnet, welche die Selbstheilung unterstützt. Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Therapie ist, dass Sie an die Wirkung der Bachblütenglauben. Die Blüten wirken durch spezifische Schwingungsmuster.

Tipps zur Auswahl von Bachblüten

Für eine erfolgreiche Therapie müssen Sie die richtigen Essenzen auswählen. Jede einzelne Bachblüte enthält eine konkrete Botschaft für Ihre Seele. Bildlich gesehen, sind diese Botschaften Antworten auf Fragen Ihrer Seele. Es ist möglich, allerdings wenig sinnvoll, der Reihe nach alle 38 Bachblüten auszuprobieren. Viele Einsteiger glauben irrtümlicherweise, dass Sie alle 38 Blüten brauchen. Der Grund dafür ist, dass Sie der Meinung sind, dass alle Einzelbeschreibungen auf sie zutreffen. Alle 38 verschiedenen Essenzen zu mischen und zu hoffen, dass sich die gewünschte Wirkung einstellt, funktioniert jedoch nicht. Der Erfinder hat selbst einen derartigen Versuch erfolglos durchgeführt.

Um die geeigneten Bachblüten zu finden, müssen zunächst Ihre Ist-Situation analysieren. Finden Sie Ihre Hauptthemen heraus, um zu erkennen, welche Blüten Ihnen wirklich helfen können. Anhand einer Liste sollten Sie die Essenzen nur auswählen, wenn Sie konkret wissen, welche Blüten Sie brauchen. Es sollte Ihnen Spaß machen, die Ursachen für Ihre Beschwerden zu erforschen. Falls Sie dabei an Ihre Belastungsgrenze stoßen, müssen Sie professionelle Hilfe hinzuziehen. Derartige Aufstellungen wurden als Orientierungshilfe für Sie zusammengestellt.

Einnahme und Dosierung von Bachblüten

Bachblüten können Sie einfach dosieren und einnehmen. Sie können nichts falsch machen, da eine Überdosierung nicht möglich ist. Sie müssen allerdings beachten, dass Sie nicht mehr als neun Essenzen kombinieren und gleichzeitig einnehmen. Ihre ausgewählten Bachblüten mischen Sie. Dazu wenden Sie entweder die Einnahmeflasche oder die Wasserglasmethode an. Einnahmefläschchen können Sie in Apotheken kaufen.

Bei der Wasserglasmethode und Einnahmeflaschenmethode mischen Sie jeweils zwei Tropfen pro Essenz mit normalem Wasser (ohne Kohlensäure) und trinken ein Glas schluckweise während des Tages aus.

Bachblüten von Bach-Blueten-Portal